Juni 2018

Beratungskonzept in der Angenbachtalschule

Beratung findet in der Schule auf vielen Ebenen statt. Sie ist als Bestandteil des Unterrichts- und Erziehungsauftrages der Schule eine selbstverständliche Aufgabe aller Lehrer/innen.

Die individuelle Lernentwicklung ist eine wesentliche Grundlage für die Unterrichtung und Beratung der Erziehungsberechtigten und der Schüler/innen.  

                                              Erziehungsberechtigte

Wann?

Was?

Wer?

Übergang KiGa/GS

ca.1 Jahr vor Einschulung

Beratungsgespräche mit Eltern von Schulanfängern

Kooperationslehrkraft

Übergang KiGa/GS

ca.6 Monate vor Einschulung

Infoabend für alle interessierte Eltern

Einzelgespräche

Kooperationslehrkraft

Übergang KiGa/GS

ca.2 Wochen vor den Sommerferien

Infoabend für alle Eltern der neuen Schulanfänger

Kooperationslehrkraft

Übergang KiGa/GS

In der ersten Schulwoche nach den Sommerferien

Elternabend

Klassenlehrer/innen der beiden Lerngruppen

Zu Beginn des ersten und zweiten Halbjahres

mind. eine Klassen-

pflegschaftssitzung zu den fachlichen und organisatorischen Inhalten des Schuljahres

Klassenlehrer/in

Im Herbst und im Frühjahr

mind. zwei Eltern-sprechtage/Schuljahr

Lern- und Entwicklungsberatung

 

Klassenlehrer/in

Ende des dritten Lernjahres des Kindes

Infoabend zu Schullaufbahnempfehlungen

Klassenlehrer/in

Schulleitung

Im Dez. des vierten Lernjahres des Kindes

Infoveranstaltung über weiterführende Schulen

Weiterführende Schulen

Im Jan. des letzten Lernjahres des Kindes in der GS

Einzelberatung über den Lern- und Entwicklungs-

stand des Kindes im Hinblick auf weiterführende Schulen

 

Klassenlehrer/in

Fachlehrer/in

Kurzfristig nach Terminvereinbarung

Sonstiger Beratungsbedarf

Klassenlehrer/in

Fachlehrer/in

 

Kurzfristig nach Terminvereinbarung

Beratung bei rechtlichen Fragen,

Fragen zur Schulorganisation und im Konfliktfall

Schulleitung

Im letzten Lernjahr des Schülers in der GS nach Ausgabe der Grundschulempfehlung

Zusätzliche Beratung in einem besonderen Beratungsverfahren

ausgebildete und weiterqualifizierte Beratungslehrkraft

 

                                               Schüler/innen

Wann?

Was?

Wer?

erste Schulwoche im Schuljahr

Beratung über Lernausgangslage

Klassenlehrer/in

Fachlehrer/in

1x wöchentlich

aktueller Leistungs- und Entwicklungs-

stand

Klassenlehrer/in

Fachlehrer/in

nach Bedarf

Beteiligung an Gesprächen mit Eltern